Suche

Letzter Einsatz

B3 --> Brandmeldeanlage hat ausgelöst

01.12.2018 um 07:08

Robert-Koch-Strasse, Neuenburg

Nächste Termine

  

Jahresübung Gesamtwehr 2018

 Jahresuebung 2018

 

Am Samstag, 02. Oktober wurden die Feuerwehren um 14:00 Uhr zu einem Brand einer Industrieanlage im Industriepark Freudenberg in Neuenburg am Rhein alarmiert. 
Angenommen wurde eine Verpuffung in einer Industriehalle mit einer Brandausbreitung auch auf ein Tanklager, 3 Mitarbeiter meldet das Unternehmen als vermisst.
 
Die Werkfeuerwehr Freudenberg wurde über ihre Brandmeldeanlage alarmiert, nur 5 Minuten nach der Alarmierung hatte der Einsatzleiter einen erst Überblick über das Ausmaß der Schadenslage. So wurde umgehen über die Integrierte Feuerwehr- und Rettungsdienst Leitstelle (ILS) Freiburg Verstärkung nachgefordert. Hierzu wurden die Freiwilligen Feuerwehren Neuenburg am Rhein mit den Abt. Zienken, Grißheim und Steinenstadt, die Drehleiter der Feuerwehr Müllheim, Rettungsdienst und DRK OV Neuenburg am Rhein alarmiert. Über 70 Einsatzkräfte übten gemeinsam von der teilweise schwierigen Menschenrettung über die Brandbekämpfung sowie Riegelstellungen zu angrenzenden Gebäuden um die Brandausbreitung zu verhindern.
Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurde ein Löschwasser-Zisterne und das ausgeprägte Hydrantennetz hinzugezogen und ca. 700 m Schlauchleitungen verlegt. 30 Minuten nach der Alarmierung waren alle 3 Mitarbeiter aufgefunden, teilweise über die Drehleiter aus einem Obergeschoß gerettet und rettungsdienstlich versorgt.
 
Auch die gemeinsame Einsatzleitung der Werkfeuerwehr, Feuerwehr Neuenburg und des Rettungsdienstes hat hier hervorragend zusammengearbeitet. Nach ca. 1 Stunde waren alle Übungsziele erfolgreich abgearbeitet. Die Übung fand unter der Beobachtung der Werksleitung, Stv. Bürgermeister, Feuerwehr-Führung, Stadtverwaltung und Stadträten der Stadt Neuenburg am Rhein statt.
 
Bei einer anschießenden Nachbesprechung zeigte sich der Werksleiter der Fa. VIBRACOUSTIC GMBH, Herr Busch sehr beeindruckt von der geleisteten Arbeit der Rettungskräfte.
Stv. Bürgermeister Herr Ziel zeigte sich ebenfalls sehr beeindruckt, betonte aber auch wie wichtig die Werkfeuerwehr für diesen Industrieparkt mit den komplexen Gebäuden und Industrieanlagen ist um die örtliche Freiwillige Feuerwehr hier zu entlasten. Auch der Stv. Kreisbrandmeister, Herr Grozinger und der Kommandant der Werkfeuerwehr Freudenberg, Herr Elsässer sahen alle Übungsziele als hervorragend erfüllt, sie betonten aber auch wie wichtig diese gemeinsamen Übungen sind um die Zusammenarbeit sowie auch die Kameradschaft unter den Rettungskräften zu vertiefen und Dankten allen ehrenamtlichen Kräften für ihre Leistung.
 
Ein großer Dank geht an die Übungsverantwortlichen sowie die Leitung des Industriepark Freudenberg die eine Großübung dieses Ausmaßes ermöglichten.
Free Joomla! template by L.THEME